Privatpraxis: Warum eine privatärztliche Praxis?

Die Privatpraxis

Die privatärztliche Praxis

Vertragsärzte der gesetzlichen Krankenkassen sind einer Medizin verpflichtet, die sich an den Grundsätzen einer „wirtschaftlichen, ausreichenden, notwendigen und zweckmäßigen“ Versorgung orientiert. Was „ausreichend“ ist, bestimmen dabei die Politik und die Krankenkassen. Leider stimmt das zu oft nicht mit meinen Vorstellungen einer optimalen medizinischen Versorgung überein. Hinzukommt der enorme Zeitdruck, der die Einhaltung einer immer weniger leistenden kassenärztlichen Grundversorgung mit sich bringt.

Als Privatärztin habe ich die Möglichkeit, Ihnen eine ganzheitliche und uneingeschränkte Behandlung anzubieten und bin einzig und allein Ihrem Wohlergehen und dem Stand der medizinischen Wissenschaft verpflichtet. Ein weiterer großer Vorteil, den wir in der Privatpraxis haben, ist die Zeit. Zeit. Zeit, damit Sie erzählen und Fragen stellen können, Zeit für eine gründliche Untersuchung und für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Selbstzahler
Gesetzlich versicherte Patientinnen, die eine privatärztliche Betreuung wünschen, sind selbstverständlich ebenfalls herzlich willkommen. Sie können individuell auf Sie abgestimmte Leistungen als Selbstzahlerin in Anspruch nehmen.
Die Abrechnung erfolgt fair und transparent nach den Vorgaben der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Die Frauenarztpraxis